Seit dem Tod meiner Mutter sind nun schon 13 Jahre vergangen. Damals hatten wir als Familie für ihre Heilung gebetet. Aber leider starb sie. Das Thema Heilung ließ mich aber nie los, denn ich glaube, dass Jesus Christus auferstanden ist und heute noch heilt.

So las ich über dieses Thema viele Bücher und war auf vielen Veranstaltungen und in Gottesdiensten.

Vor ungefähr 2 Jahren habe ich bei einem Kindermusical mitgearbeitet. Während einer Probe kam ein 9 jähriges Mädchen aus dem Probesaal und weinte bitterlich. Sie hatte eine Verkrampfung in der Hüftgegend und konnte nicht mehr stehen. Ich versuchte zu trösten und irgendwann faste ich den Mut und betete im Namen Jesu für Sie. Und während des Gebets löste sich der Krampf, die Schmerzen waren von jetzt auf nachher weg und sie konnte sofort wieder mitmachen. Ich war total überrascht. Es war so schön, dies miterleben zu dürfen.

Dieses Schlüsselerlebnis hat mich wirklich ermutigt. Mittlerweile habe ich schon für ca. 25-30 Menschen gebetet und wirkliche Wunder erlebt.

Manchmal geschieht offensichtlich nichts und ich weiß nicht warum, aber oft , sehr oft berührt Gott die Menschen und sie erleben Heilung.

Seit Sommer 2017 bieten wir in unserer Gemeinde auch Heilungsgebet an. Einmal im Rahmen des Gottesdienstes das andere Mal jeden 1. Montagabend des Monats.

Auch hier durften mein Team und ich schon spontane Heilung von Schmerzen miterleben.

Hier möchte ich Gebetserhörungen berichten:

1. Die bisher für mich erstaunlichste Heilung war bei einem jungen Mann. Er hatte Darmprobleme und man konnte ihn nicht richtig untersuchen, da eine Wucherung bestand, die den Zugang verschloss.Mein Mann und ich beteten für ihn. Am nächsten Tag konnte er wieder zur Toilette und bei der nächsten Untersuchung war nichts mehr festzustellen. Wow, Jesus hat ihn geheilt!!!

2.Letzten Sonntag kam ein Mann, der so starke Rückenschmerzen hatte. Er hat seit Jahren einen Bandscheibenvorfall und immer wieder starke Schmerzschübe. Im Gebetsteam wurde für ihn gebetet und danach stand er total erstaunt auf und sagte immer wieder:"Das gibt's doch nicht!" Die Schmerzen waren vollkommen weg!

3. Meine Jungs kommen immer wieder zu mir um für sich beten zu lassen. Oft haben sie dann den Fuß verknackst, oder überdehnt. Total oft waren die Schmerzen dann weg und sie konnten wieder weiterspielen oder Sport machen.

4. Im Sommer hatte sich eine Frau angemeldet, die gerne sehen würde wie ich Blumenkinder mache. Sie kam mit ihrem Ehemann und mit einem akuten Hexenschuss. Sie konnte nicht mehr aufrecht stehen und hatte starke Schmerzen.Ich betete für sie und vorerst geschah nichts. Wir setzten uns an den Tisch . Nach ca. 1 Stunde stand sie auf und alle Schmerzen waren weg. Sie war so erstaunt. Manchmal geschieht Heilung erst nach gewisser Zeit.

5. Als wir im Herbst unsere Hecke schnitten. Erwischten Elia 3 Erdhummeln. Sie flogen ihn an und stachen Ihm in den Hals. Elia war total gegen Bienen allergisch. Er bekam Panik. Ich betete sofort und gebot dem Gift in seinem Körper sich zu neutralisieren. Wir kühlten und wirklich, die Stiche hörten sofort auf zu schmerzen und waren später nur noch leichte rote Stellen. Später las ich nach, dass das Gift der Erdhummel dem der Biene sehr ähnlich ist. Und wegen Bienenstichen konnte Elia schon tagelang nicht mehr laufen, weil es so sehr anschwoll.